Aktuelles: Laupheim

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Wetter
Do, 01. Oktober 2020
7 °C
Leicht bewölkt

Hauptbereich

Aktuelles
Autor: Hirsch & Wölfl GmbH
Artikel vom 10.09.2020

Informationen für Reiserückkehrer

Reiserückkehrer aus Risikogebieten müssen sich sofort in 14-tägige Quarantäne begeben, sich bei der Ortspolizeibehörde melden sowie ein ärztliches Zeugnis einreichen.

Nach aktueller Corona-Verordnung müssen Reiserückkehrer, die sich in einem vom Robert Koch-Institut ausgewiesenen Risikogebiet aufgehalten haben, folgendes beachten: Sie müssen sich unverzüglich nach der Einreise auf direktem Weg für einen Zeitraum von 14 Tagen in häusliche Quarantäne begeben, in jedem Fall die Ortspolizeibehörde (Stadt- oder Gemeindeverwaltung des jeweiligen Wohnortes) kontaktieren und ein ärztliches Zeugnis einreichen. Als ärztliches Zeugnis gilt ebenfalls eine Bescheinigung eines fachärztlich geführten Testlabors. Ein Test im Ausland darf höchstens 48 Stunden vor Einreise in die Bundesrepublik Deutschland gemacht worden sein. Sofern das Zeugnis/Testergebnis „negativ“ ist, d.h. keine Anhaltspunkte für eine Infektion mit dem Coronavirus vorliegen, reicht es aus, dieses nach der sofortigen Rückkehr-Meldung bei der Stadtverwaltung nachzureichen.

Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass solche Meldungen, Testergebnisse oder Anfragen bevorzugt telefonisch über 07392/704-155 und/oder an folgende E-Mail-Adresse der Ortspolizeibehörde - corona@laupheim.de - übermittelt werden sollen. Bei Einwurf der Unterlagen in den Rathausbriefkasten ist auf die Vollständigkeit der persönlichen Angaben und die Angabe des Einreisedatums zu achten. Wenn alle Informationen und das negative Testergebnis vorliegen, erhalten Sie eine schriftliche Bestätigung der Ortspolizeibehörde über die Aufhebung der Quarantänepflicht.

Um eine möglichst schnelle und reibungslose Bearbeitung zu ermöglichen, bittet die Stadtverwaltung darum, keine E-Mails bezüglich dem Thema Reiserückkehr an allgemeine oder sonstige E-Mailadressen der Stadtverwaltung zu senden.

Informationen, ob ein Gebiet als Risikogebiet gilt, bzw. zwischenzeitlich als solches eingestuft wurde, finden Sie auf folgender Seite des Robert Koch-Institutes.

Ein Test nach Einreise kann auch bis zu 72 Stunden kostenlos in Deutschland erfolgen. Dazu ist der Hausarzt oder die Hotline der ärztlichen Terminservicestelle 116117 anzufragen.

Bei positivem Test oder neu auftretenden typischen Infektionssymptomen des Coronavirus – wie Atemnot, Husten, Fieber, Geruchs- oder Geschmacksverlust – muss unverzüglich ebenfalls das Gesundheitsamt Biberach, z.B. per E-Mail über kreisgesundheitsamt@biberach.de, kontaktiert werden.

Zurück zur Übersicht