Aktuelles: Laupheim

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Wetter
Do, 24. Juni 2021
14 °C
Leichter Regen

Hauptbereich

Aktuelles
Autor: Nicole Hentschke
Artikel vom 07.06.2021

Liegewiese im Freizeitbereich Rißtal

Dank dem großzügigen Angebot der Vereine haben nun die Gäste mehr Platz, um das beliebte Naherholungsgebiet zu genießen.

Zwar ließ der Sommer und die Sonne in den letzten Wochen noch ein wenig auf sich warten, allerdings ist die Liegewiese im Freizeitbereich Rißtal bei schönem Wetter ein beliebtes Ziel für alle, die Naherholung suchen. So zieht dieser Bereich Laupheimerinnen und Laupheimer genauso an, wie Besucherinnen und Besucher aus der Region. Da bei starkem Andrang sich die erforderlichen Mindestabstände kaum einhalten lassen, ist die Stadtverwaltung erneut auf Elmar Dehler, Vereinsvorsitzender des SV Sulmetingen, und Rolf Pohl, Vereinsvorsitzender des Windsurfing Clubs Laupheim, zugegangen. So wurde angefragt, ob die Vereine sich vorstellen könnte, genau wie letztes Jahr, einen Teil ihres Vereinsgeländes am See der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Im letzten Jahr konnte dadurch die Lage vor Ort entzerrt werden, wodurch eine Absperrung des Freizeitbereichs, bzw. die Schließung der Liegewiese vermieden wurde. Auch für die aktuelle Sommersaison haben sich die Vereine dazu entschlossen, wieder Teile ihrer Vereinsgelände für Badegäste zu öffnen. „Im letzten Jahr beschlossen einige Gemeinden, ihre Seen abzusperren, da der Andrang nicht mehr kontrollierbar war. Durch die großzügige Bereitschaft der Vereine konnte der Surfsee wie gewohnt besucht werden. Wir sind den Vereinen daher sehr dankbar, dass sie erneut zu einer Entspannung und Verbesserung der Situation beitragen“, sagt Oberbürgermeister Gerold Rechle. Obwohl nun die derzeitige Pandemie-Situation, aufgrund der fortschreitenden Impfungen und der aktuell sinkenden Inzidenzen, sich von vor einem Jahr unterscheidet, ist dennoch Vorsicht, bzw. Rücksicht geboten. Die Stadtverwaltung weist die Badegäste darauf hin, weiterhin den Mindestabstand von 1,5 Meter nach der Corona-Verordnung einzuhalten, Fahrräder nicht mit auf die Liegebereiche zu nehmen und Sonnenschirme mitzubringen, da die zusätzlich ausgewiesenen Liegeflächen größtenteils nicht im Schatten liegen. „Durch die Öffnung wollen wir allen Gästen nicht nur mehr Platz, sondern auch ein gutes Gefühl geben“, erklärt Rolf Pohl. „Gerade da das Angebot im vergangenen Jahr so eingeschränkt war, war und ist es uns ein wichtiges Anliegen, dass die Besucherinnen und Besucher möglichst sicher diesen schönen Ort genießen können“, betont Elmar Dehler.

Zurück zur Übersicht