Aktuelles: Laupheim

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Wetter
Fr, 27. Januar 2023
-1 °C
Nieselschauer

Hauptbereich

Aktuelles
Autor: Nicole Hentschke
Artikel vom 01.12.2022

Ortsverwaltung Bihlafingen erhält barrierefreien Zugang

Durch eine gemeinsame Finanzierung der Stadt Laupheim, der Ortsverwaltung Bihlafingen und der großen Bereitschaft von ehrenamtlichen Helfern konnte nun der Zugang barrierefrei umgesetzt werden.

Die Stadtverwaltung Laupheim hat zusammen mit der Ortsverwaltung Bihlafingen einen weiteren Schritt in Richtung Barrierefreiheit getan. Bereits vor ca. zehn Jahren kam die Problematik auf, dass die Ortsverwaltung Bihlafingen noch keinen barrierefreien Zugang hat. Durch eine gemeinsame Finanzierung der Stadt Laupheim, der Ortsverwaltung Bihlafingen und der großen Bereitschaft von ehrenamtlichen Helfern, diese zu installieren, konnte dieses Problem angegangen und gelöst werden. Dazu wurde nun eine Rampe aus Aluminium umgesetzt. Diese weist eine gestanzte Fläche auf und entspricht allen Anforderungen, so dass sowohl Menschen mit Behinderungen, als auch Senioren mit Rollatoren oder Familien mit Kinderwagen diese gut nutzen können.  Die gesamten Kosten beliefen sich auf ca. 7.000,00 Euro.  „Für uns in Bihlafingen ist das ein wichtiger Schritt und wir sind sehr froh, dass wir diesen nun umgesetzt haben. Dabei will ich einen herzlichen Dank vor allem an die ehrenamtlichen Helfer richten, die sich so stark eingebracht haben“, bedankt sich Ortsvorsteherin Rita Stetter. Weitere Verbesserungen sind ebenfalls geplant. So wird noch ein automatischer Türöffner umgesetzt, damit der Eingang gänzlich barrierefrei wird. Zudem ist ebenso in Planung, dass ein barrierefreier Zugang vom Erdgeschoss in den Gemeindesaal des Obergeschosses umgesetzt werden soll. „Öffentliche Gebäude sollten allen zugänglich sein. Die nun angepasste Eingangssituation ist ein erster Schritt und wird ganz sicher nicht der letzte sein. Auch ich will mich ganz herzlich bei den ehrenamtlichen Unterstützern bedanken, denn durch ihr Engagement tragen sie dazu bei, dass unser Umfeld für alle Stück für Stück besser wird“, betont Oberbürgermeister Ingo Bergmann. 

Zurück zur Übersicht