Aktuelles: Laupheim

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Wetter
Fr, 16. April 2021
3 °C
Überwiegend bewölkt

Hauptbereich

Aktuelles
Autor: Nicole Hentschke
Artikel vom 11.11.2020

1.000 Bäume für 1.000 Kommunen

Auch die Stadt Laupheim nimmt teil und hat 1.300 Bäume und Sträucher am Höllwald gepflanzt.

Der Gemeindetag Baden-Württemberg möchte mit „1.000 Bäume für 1.000 Kommunen“ für eine Pflanzaktion werben, die sowohl das Klima als auch den Wald schützen und stärken soll. Die Vorteile der Aktion sind vielfältig, da sie die Artenvielfalt stärkt, dazu beiträgt, Schäden im Wald zu verringern und darüber hinaus die CO2-Emissionen reduziert. Über 160 Städte, Gemeinden und Landkreise nehmen bereits teil und auch die Stadtverwaltung Laupheim gehört dazu. So werden am Höllwald, auf einer Fläche von ca. 3.000 qm² insgesamt 1.300 Bäume und Sträucher gepflanzt. Da coronabedingt leider keine Pflanzaktion im größeren Rahmen durchgeführt werden konnte, werden die Pflanzen nun von der Firma Stingel aus Albstadt gesetzt. Bei den Bäumen handelt es sich um Stiel- und Roteichen, Hainbuchen, Berg- und Spitzahorne, Kirschen, Schwarznüsse sowie Esskastanien. „Bei der Auswahl der Bäume wurde sowohl der Standort als auch das Klima berücksichtigt. Ziel ist ein klimastabiler Mischwald, bei dem vor allem Eichen einen Großteil ausmachen werden“, erklärt Revierförster Norbert Schick. Darüber hinaus werden Sträucher gesetzt, darunter die Sorten Wasserschneeball, Schwarzdorn, Vogelbeere, Wildrose, Holunder und Weißdorn. „Bei dieser Aktion sind wir natürlich gerne dabei, da uns die Themen Stadtgrün, Artenvielfalt und Biodiversität sehr am Herzen liegen. Dies zeigt sich daran, dass wir in diesem Jahr bereits über 3.000 Bäume in Laupheim und den Ortsteilen gepflanzt haben und noch weitere pflanzen werden“, sagt Oberbürgermeister Gerold Rechle.

Zurück zur Übersicht