Aktuelles: Laupheim

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Wetter
Do, 15. April 2021
0 °C
Überwiegend bewölkt

Hauptbereich

Aktuelles
Autor: Nicole Hentschke
Artikel vom 25.01.2021

Bauprojekt in Untersulmetingen erhält Förderung

Auch im Ortsteil Untersulmetingen erhält eine Privatperson für ein Bauprojekt eine Förderung von 20.000 Euro.

Durch das Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum erhält der Landkreis Biberach eine Zuwendung von insgesamt 3,56 Millionen Euro. Bei dem Förderprogramm des Landes sollen ländlich geprägte Städte und Gemeinden unterstützt werden. Auch im Ortsteil Untersulmetingen erhält eine Privatperson für ein Bauprojekt eine Förderung von 20.000 Euro. Bei dem geförderten Vorhaben handelt es sich um den Neubau eines Einfamilienhauses. Das besondere hierbei ist, dass der Neubau sich in eine zuvor bestehende Baulücke einfügen wird und somit nicht nur neuen Wohnraum schafft, sondern sich ebenso in das örtliche Gestaltungs- und Entwicklungskonzept anpasst. Durch die vorgesehene Platzierung wird das Gesamtbild nachhaltig positiv geformt, wobei unerwünschte Nebeneffekte wie eine Zersiedlung oder ein zusätzlicher Landverbrauch vermieden werden. „Dass ein Bauprojekt in Untersulmetingen diese Förderung erhalten hat, freut uns sehr. Der geplante Neubau ist nicht nur auf Nachhaltigkeit ausgelegt, sondern passt sich perfekt in das bestehende Ensemble ein. Dadurch wird Wohnraum geschaffen, der zudem zur Gestaltung des Ortes beiträgt“, sagt Erste Bürgermeisterin Eva-Britta Wind. Auch Thomas Dörflinger, der sich als CDU-Landtagsabgeordneter besonders für die ländlich geprägten Gemeinden und Städte einsetzt, stimmt dem zu: „Unsere ländlich geprägte Region braucht vor Ort Wohnraum, eine gute Grundversorgung, Arbeitsplätze und auch Treffpunkte für das gesellschaftliche Leben. Das landeseigene Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) ist hierfür das zentrale Förderinstrument. Ich freue mich sehr, dass mit den in Ihre Kommune fließenden ELR-Fördermitteln ein Schub zur Stärkung der Attraktivität und Weiterentwicklung ausgeht“. Das Förderprogramm unterstützt unterschiedliche Projekte von Privatpersonen, Unternehmen und Kommunen, wobei vor allem die Aspekte Grundversorgung, Wohnen, Arbeiten sowie Gemeinschaftseinrichtungen berücksichtigt werden.

Zurück zur Übersicht