Aktuelles: Laupheim

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Wetter
Do, 15. April 2021
-1 °C
Überwiegend bewölkt

Hauptbereich

Aktuelles
Autor: Nicole Hentschke
Artikel vom 25.02.2021

Informationen zu Schnelltests

Bis aber die Schnelltests erworben werden können, sollte das bisherige Testangebot genutzt werden.

Nachdem das Bundesinstitut für Arzneimittel am Mittwoch, 24. Februar die ersten Laien-Schnelltests zugelassen hat, werden für Bürgerinnen und Bürger in den kommenden Wochen Selbsttestungen möglich sein. Diese Tests können, sobald diese geliefert wurden, unter anderem in Apotheken erworben werden. Aktuell bieten die Apotheken in Laupheim keine Durchführung von Schnelltests in ihren Räumlichkeiten an. Eine Durchmischung von Risikopatienten, die ihre Medikament abholen, und eventuell Covid-Positiven, die zum Test erscheinen, muss vermieden werden. Bis nun einzeln abgepackte Laien-Schnelltests für die Abgabe zur Verfügung stehen, gibt es für verschiedene Gruppen unterschiedliche Testangebote. Menschen, die Corona-Symptome aufweisen, Kontaktpersonen sind oder den Verdacht haben, sich infiziert zu haben, müssen sich an ihren Hausarzt oder eine Coronaschwerpunktpraxis wenden. Personen, die aufgrund ihrer beruflichen Tätigkeit ein Testangebot haben, wie Erzieher, Pfleger oder Lehrer, sollen diese Angebot nutzen. Bürgerinnen und Bürger Laupheims und der Ortsteile, auf die die genannten Kriterien nicht zutreffen, können sich im Covid-19-Schnelltestzentrum testen lassen. Hierbei ist jedoch zu beachten, dass sich dort im Moment nur Personen testen lassen sollten, die einen wichtigen Anlass für eine Testung haben (z.B. einen Besuch bei Angehörigen, die der Risikogruppe angehören) oder sich versichern wollen, nicht an einer asymptomatischen Infektion zu leiden. Um auch die Betreuungseinrichtungen noch besser zu schützen, werden nächste Woche auch Erzieherinnen und Erzieher vom DRK geschult, um dezentral in den Einrichtungen Schnelltests durchführen zu können.

Zurück zur Übersicht