Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
rhdr

Wetter

So, 18. August 2019
15 °C
Wolkenbedeckt

Hauptbereich

Netzwerke und Arbeitskreise

Verbesserte Rahmenbedingungen für die Integration

Die Netzwerkpartner vor Ort verfolgen das Ziel verbesserte Rahmenbedingungen für die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund zu schaffen. Dieses Ziel kann nur dann erfolgreich erreicht werden, wenn Menschen mit und ohne Migrationshintergrund sich aktiv in die Gestaltung der Integrationsarbeit einbringen.

Aufgabenschwerpunkte der Netzwerkpartner und Arbeitskreise:

  • Erweiterung der Teilhabemöglichkeit und Mitbestimmung der Menschen mit Migrationshintergrund
  • Aufbau eines Informations- und Erfahrungsaustausches unter Beteiligung aller Akteure
  • Initiierung und Koordinierung von gemeinsamen Aktivitäten und Projekte Öffentlichkeitsarbeit
  • Erstellung von Handlungsempfehlungen für die kommunale Integrationspolitik

Arbeitskreis „Hauptamtliche mit Neuzugewanderten und Geflüchteten“

Zur besseren Vernetzung der hauptamtlich Tätigen in der Arbeit mit Geflüchteten und neuzugezogenen Ausländerinnen und Ausländern arbeiten wurde im Juli 2018 von der städtischen Integrationsbeauftragten ein Arbeitskreis für Hauptamtliche die mit allen hauptamtlich Tätigen in der Flüchtlings- und Migrationsarbeit gegründet. Der Arbeitskreis trifft sich vierteljährlich zum gegenseitigen Austausch.

Begegnungs-Cafe "International in Laupheim"

Gegenseitiges Kennenlernen und Zeit für Gespräche, Austausch zu Themen des täglichen Lebens - dafür steht in Laupheim zukünftig das Begegnungs-Café "International in Laupheim". Das Begegnungscafé "International in Laupheim", soll in 14-täigigem Rhythmus immer montags von 16:00 - 18:00 Uhr stattfinden und für alle Einwohner Laupheims, insbesondere Neuzugewanderten, die Möglichkeit bieten, sich gegenseitig kennenzulernen und sich über Fragen und Themen des alltäglichen Lebens auszutauschen. Das Begegnungscafé "International in Laupheim", wird von der Integrationsbeauftragten der Stadt Laupheim, Erna Fischbach in Kooperation mit der Ehrenamtskoordinatorin der ökumenischen Flüchtlingsarbeit, Julia Blessing angeboten. Tatkräftige Unterstützung bieten die Ehrenamtlichen des Laupheimer Unterstützerkreis für Flüchtlinge "Brücken-Bilden" geboten.

Interreligiöser Arbeitskreis

Der "Interreligiöse Arbeitskreis" ist ein Zusammenschluss von Vertretern und Vertreterinnen der verschiedenen Kirchen- und Religionsgemeinschaften sowie der Gemeinderatsfraktionen, der Stadtverwaltung, des Kümmerkreises "Flüchtlinge" und des Kreissozialamts Fachbereich Eingliederung. Der "Interreligiöse Arbeitskreis" verfolgt das Ziel das friedliche Miteinander zwischen den Kulturen und den Religionen in Laupheim zu fördern.

Arbeitskreis Kommunale Integrationsbeauftragte Baden-Württemberg

Die Integrationsbeauftragte ist Mitglied beim Arbeitskreis Kommunale Integrationsbeauftragte des Städtetags Baden-Württembergs. Bei den regelmäßigen Sitzungen erhalten alle Mitglieder aktuelle Informationen aus dem Integrationsministerium und vom Städtetag. Darüber hinaus findet ein Erfahrungsaustausch zwischen allen Integrationsbeauftragten und Integrationsmanager/innen statt.

Integration durch Sport

Sport leistet einen großen Beitrag für den Integrationsprozess, da sich im Sport Menschen aus den verschiedensten Nationen freundlich und fair begegnen. Deshalb nimmt die Stadt Laupheim am Programm "Integration durch Sport" teil. Die offenen Bewegungsangebote werden von Herrn Schatz regelmäßig an folgenden Tagen angeboten:

Montag und Mittwoch, 17:00 -19:00 Uhr, Edith-Stein-Straße 27 (Treffpunkt vor dem Container)

Donnerstag, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr, Bühler Straße 20 (Treffpunkt vor der Bühler Halle)

Ansprechpartner:

Herr Jürgen Schatz Telefonnummer: 07392 704-220

Migrantenorganisationen

"Gleichberechtigte Teilhabe zu gewährleisten ist ein Prozess, der vor allem die Unterstützung und Qualifizierung von Migrantenorganisationen erfordert." (Nationaler Integrationsplan 2007: 20f) Migrantenorganisationen können einen wertvollen Beitrag für die Integrationsarbeit leisten, da sie die Migrantengruppe vor Ort besser erreichen und bedarfsgerechte Integrationsangebote anbieten und gestalten können. In Zukunft sollen die Kooperationen zu den Migrantenorganisationen stärker ausgebaut werden, da sie aufgrund ihrer Ressourcen und Potenziale zu den wichtigsten Akteuren der Integrationsförderung gehören. Folgende Migrantenorganisationen gibt es in Laupheim:

Ditib -Türkisch-islamischer Kulturverein e. V. Laupheim Wendelingrube 2 88471 Laupheim

Griechische Gemeinde e.V Laupheim Küstriner Weg 3 88471 Laupheim

Kroatisch Katholische Gemeinde Marktplatz 11 88471 Laupheim

Kultur- und Bildungsverein, Imam Berblingerstraße 11 88471 Laupheim

Zurück zur Übersicht