Aktuelles: Laupheim

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Zugehörige Cookies

Zu diesem Dienst gehören die folgenden Cookies:

  • hwdatenschutz_cookie_youtube
  • Setzt zusätzliche Cookies für eine andere Domain (youtube.com)
Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB)
Texte folgen noch
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Wetter
Sa, 18. Mai 2024
15 °C
Regen

Hauptbereich

Aktuelles
Autor: Nicole Hentschke
Artikel vom 09.12.2022

Gesicherte Kommunikation im Krisenfall durch Satellitentelefon

Die Beschaffung des Satellitentelefons trägt in der Zukunft maßgeblich dazu bei, dass Laupheim weiterhin und jederzeit kommunikationsfähig bleibt.

Seit diesem Sommer trifft die Stadtverwaltungen Vorbereitungen, um bei einem Krisenfall noch besser vorbereitet zu sein. Um eine unübersichtliche Situation schnell und effektiv einzuschätzen und ordnen zu können, ist die Kommunikation ein enorm wichtiger Faktor. Die gewohnten Kommunikationswege über Festnetz, Mobiltelefon oder Internet sind jedoch im Ernstfall – beispielsweise durch einen längeren Stromausfall oder durch Unwetter ausgelöst – nicht mehr verfügbar. Um dann weiterhin erreichbar zu sein und sich genauso über das betroffene Gebiet hinaus mitteilen zu können, sichert die Stadtverwaltung die Kommunikation zusätzlich über ein Satellitentelefon. Dadurch kann der Austausch zwischen Nachbarkommunen, Behörden und Leitstellen auch dann noch sichergestellt werden, selbst wenn die Stromversorgung und das öffentliche Telekommunikationsnetz ausfallen sollten.

„Derzeit bereiten wir uns Schritt für Schritt darauf vor, um in den unterschiedlichsten Bereichen möglichst gut gegen Krisensituationen gewappnet zu sein. Gerade die Kommunikation ist ein empfindlicher Punkt, da diese zugleich die Schnittstelle zwischen verschiedenen Bereichen bildet. Die Satellitentelefonie stellt einen krisensicheren Kommunikationskanal dar, den wir in Laupheim, bei Bedarf, auf jeden Fall nutzen wollen“, erklärt Oberbürgermeister Ingo Bergmann. Das Satellitentelefon gehört zum mobilen Satelliten-Notfall-Koffer der Netze BW.  Der handliche, stoßfeste Koffer beinhaltet unter anderem eine selbstausrichtende SAT-Antenne, ein WLAN-Telefon und ein Analog-Telefon sowie einen leistungsstarken Akku mit verschiedenen Lademöglichkeit. Die Netze BW stellt dem EnBW-Konzern schon seit vielen Jahren hochverfügbare Lösungen für die Notfall-Kommunikation im In- und Ausland zur Verfügung. „Um die Kommunikation vor Ort zu stärken gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Durch unsere langjährige Expertise können wir den Kommunen passgenaue und auf sie zugeschnittene Lösungen anbieten“, sagt Kommunalberater Florian Katein.

Der mobile Satelliten-Notfall-Koffer befindet sich derzeit bei der Laupheimer Feuerwehr, wird aber im Ernstfall im Rathaus zum Einsatz kommen. So ist vorgesehen, dass das Rathaus der zentrale Anlaufpunkt bei Krisensituationen sein soll. Die zusätzliche Technik gibt Sicherheit, dennoch betont Feuerwehrkommandant Andreas Bochtler: „Die Technik zu haben ist das eine, mit ihr umzugehen das andere. Daher werden unterschiedliche Tests und Übungen durchgeführt, so dass im Ernstfall alles reibungslos läuft.“ Die Beschaffung des Satellitentelefons trägt in der Zukunft maßgeblich dazu bei, dass Laupheim weiterhin und jederzeit kommunikationsfähig bleibt.

Zurück zur Übersicht