Stadtwerke: Laupheim

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Wetter
Fr, 07. Oktober 2022
14 °C
Wolkenbedeckt

Hauptbereich

Stadtwerke

Stadtwerke Laupheim

Übersicht Gesamtstruktur Stadtwerke

Kontakt und Ansprechpartner

Parkbad
BHKW

Stadtwerke
Eva-Britta Wind
Erste Bürgermeisterin
 

Amtsleitung Eigenbetriebe der Stadtwerke mit den Betriebszweigen ÖPNV/Verkehr, Wasserversorgung, Parkbad, Wärmeversorgung, Netze und regenerative Energien
N. N. 
Telefonnummer: 07392 704-0
Faxnummer: 07392 704-229
Zimmer 209

Technische Leitung Stadtwerke
Betriebszweig Netze und regenerative Energien

Raymond Ihle
Telefonnummer: 07392 704-239
Faxnummer: 07392 704-229
Zimmer 210

Betriebszweige ÖPNV und Parkbad
Ingrid Lauber
Telefonnummer: 07392 704-289
Faxnummer: 07392 704-229
Zimmer 208

Betriebszweige Wasserversorgung und Wärme
Thomas Stark
Telefonnummer: 07392 704-135
Faxnummer: 07392 704-229

Wasserversorgung
Corinna Musch
Telefonnummer: 07392 704-241
Faxnummer: 07392 704-229
Zimmer 213a  

Jahresabrechnung
Marianne Pfender
Telefonnummer: 07392 704-270
Faxnummer: 07392 704-229
Zimmer 213a

Sekretariat Stadtwerke
Ramona Jakobi-Wöllmann
Telefonnummer: 07392 704-141
Faxnummer: 07392 704-229
Zimmer 208

Sekretariat Wasserwerk
Carolin Wohlfahrt
Telefonnummer: 07392 9156 300

 

Wasserversorgung

Die Stadt Laupheim bezieht ihr Frischwasser für die Stadtteile Laupheim und Bihlafingen von dem Zweckverband Iller-Risstal mit Sitz in Erolzheim.

Vom Zweckverband Mühlbachgruppe, mit Sitz in Schemmerhofen, werden die Stadtteile Ober- und Untersulmetingen versorgt.

Der Stadtteil Baustetten bezieht sein Wasser vom Zweckverband Rottumgruppe mit Sitz in Mietingen.

Durch die Mitgliedschaft in diesen Verbänden ist die Versorgung der Gemeinde mit Trinkwasser von gleichbleibend guter Qualität auf lange Sicht sichergestellt.

Kennzahlen aus den Trinkwasseranalysen finden Sie hier: t3://file?uid=3293.

Über den folgenden Link https://infoma-onlinezaehler.komm.one/laupheim haben Sie die Möglichkeit, direkt Ihren Wasserzählerstand einzugeben. Bitte denken Sie daran, dass Sie bei der Onlinezählerstanderfassung Ihr Kassenzeichen und eine Zählernummer Ihrer Ablesekarte benötigen.

IM NOTFALL IST DAS WASSERWERK UNTER FOLGENDER NUMMER ZU ERREICHEN: 0172 730 53 17.

Parkbad

Hier geht es zur Parkbadseite.

 

Austausch der Pumpen für das Beckenwasser im Freibad Laupheim -  Förderung der Nationalen Klimaschutzinitiative

In den vergangenen Jahren wurde für das Freibad eine Nutzerzählung durchgeführt und festgehalten. Neben den witterungsbedingten Schwankungen, wurden auch wochentags- und tageszeitabhängige Schwankungen festgestellt. Nach genauer Untersuchung ergaben sich eine durchschnittliche Auslastung der Umwälzpumpen für das Erlebnisbecken von 72% und für das Kinderbecken von 84%, was bedeutet, dass die alten Pumpen keine energetisch gleichbleibenden Leistungen erbringen konnten. Ein weiterer Nachteil war, dass die alten Pumpen – Baujahr 1996 – nicht regulierbar waren, was bedeutete, was die Pumpen zusätzlich störanfälliger werden ließ. Dieser Umstand sorgte, in Verbindung mit dem hohen Alter der Pumpen, zudem für höhere Reparaturkosten. Ebenso waren die alten Pumpen vom energetischen Verbrauch nicht effizient, was ebenfalls eine negative Klimabilanz mit sich brachte.

Um diesen Umstand zu verbessern, wurden die nicht regulierbaren Pumpen gegen regelbare Hocheffizienzpumpen für das Beckenwasser im Freibad Laupheim ausgetauscht. Diese Umsetzung wurde von der Nationalen Klimaschutzinitiative gefördert. Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen. Dies ist auch im Falle der neuen Hocheffizienzpumpen im Freibad Laupheim der Fall. Die neuen Pumpen zeichnen sich somit mit einer höheren, gleichbleibenden Leistung auf, wobei diese weit wenige Energie verbraucht, als dies bei dem Vorgängermodell der Fall war. Dadurch werden Kosten gesenkt und keine Ressourcen unnötig verschwendet.

Die Beteiligten an diesem Projekt sind:

Fritz Planung GmbH, Aalen
Damaschke Wasser & Kunststofftechnik, Zell unter Aichelberg
STUGA KG, Barian, Italien
Elektrotechnik Scheffler, Achstetten

Hier finden Sie weitere Informationen zur Nationalen Klimaschutzinitiative.

ÖPNV

Hier geht es zur Seite ÖPNV.

Netze und regenerative Ernergien

Aufgabe des Betriebszweig „Netze und regenerativeEnergien“ ist die Beteiligung an gemeinsamen Strom- und Gasnetzgesellschaften mit Energieversorgungsunternehmen sowie die Entwicklung, Erzeugung und der Vertrieb regenerativer Energien.

Da sich die Stadt seit 2012 an gemeinsamen Strom- und Gasnetzgesellschaften, zusammen mit der EnBW und der Erdgas Südwest als langfristig strategische Partner, beteiligt, hat der Gemeinderat mit Beschlüssen vom 08.03.2011 und 18.07.2011 die Betriebssatzung geändert und den Eigenbetrieb entsprechend erweitert.

Im Jahr 2016 soll außerdem, zusammen mit der Erdgas Südwest, der EnBW und den Stadtwerken, eine weitere gemeinsame Gesellschaft als Erneuerbare Energien Gesellschaft gegründet werden.

Im Bereich der Regenerativen Energien werden von den Stadtwerken fünf, überwiegend kleinere Photovoltaikanlagen auf städtischen Gebäuden, z.B. dem Bauhof betrieben.

Wärme/BHKW

  Der Eigenbetrieb wurde im Jahr 2012 um den Betriebszweig „Wärmeversorgung“ erweitert. Die Aufgabe dieses Betriebszweiges ist die Erzeugung und der Vertrieb von Wärme für Dritte und eigene Einrichtungen. Die diesbezüglichen Anlagen im Unterabschnitt 2951. des städtischen Haushalts sind zum Restbuchwert auf den Eigenbetrieb übertragen worden. Damit wurde eine weitere Voraussetzung geschaffen, um das Parkbad durch eine wechselseitige technisch- wirtschaftliche Verflechtung in einen steuerlichen Querverbund einzubringen.

Gemäß Beschluss des Gemeinderats soll der Betriebszweig „Wärme“ neben der Versorgung der städtischen Gebäude und Einrichtungen versuchen, auch Dritte und Wirtschaftsbetriebe mit Wärme und Energie zu versorgen. Bis zum Ende des Jahres 2015 konnten bereits mehrere Private Dritten für eine Wärmeversorgung gewonnen werden.

Parkhaus Rabenstraße

Das Parkhaus in der Rabenstraße wird im September 2020 eröffnen.

Die Öffnungszeiten sind von 00:00 bis 24:00.

 

Tarife:

Montag bis Freitag - 8:00 bis 20:00

Die ersten 30 Minuten je 0,30 Cent.

Jede weitere 30 Minuten je 0,50 Cent.

Tageshöchstsatz: 5,00 Euro

Samstag, Sonntag, Feiertag: kostenlos (bis Montag 8:00 Uhr)

Der Eröffnungsmonat September ist kostenfrei!

 

Es besteht die Möglichkeit, dass Dauerstellplätze für 75 Euro (inklusive Mehrwertsteuer) im Monat angemietet werden können. Vorgesehen sind hierfür momentan 70 Stellplätze, welche den einzelnen Mietern direkt zugewiesen werden. Anfragen können an parkhaus@laupheim.de gerichtet werden.

Welche weiteren Möglichkeiten das Parkhaus in der Rabenstraße für die Bürgerinnen und Bürger sowie für Unternehmen bieten kann, finden Sie hier.

Hier können die Einstellbedingungen des Parkhauses eingesehen werden.

Zurück zur Übersicht