Aktuelles: Laupheim

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB)
Texte folgen noch
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Wetter
Do, 22. Februar 2024
8 °C
Mäßiger Regen

Hauptbereich

Aktuelles
Autor: Nicole Hentschke
Artikel vom 25.04.2022

Ingo Bergmann wird bei OB-Neuwahl zum neuen Oberbürgermeister gewählt

Mit nur sieben Stimmen Vorsprung wurde Ingo Bergmann zum neuen Oberbürgermeister gewählt.

Am Sonntag, 24. April entschied sich, wer die Geschicke Laupheims künftig als Oberbürgermeister lenken sollte. Nachdem ursprünglich sechs Kandidierende ins Rennen um den höchsten Posten im Laupheimer Rathaus gegangen waren, fiel bei der Neuwahl die Entscheidung zwischen Kevin Wiest und Ingo Bergmann. Die Übertragung der vorläufigen Wahlergebnisse fand am Wahlsonntag ab 18 Uhr in der Mensa der Friedrich-Uhlmann-Schule statt. Zu dieser kamen neben den beiden Kandidaten auch zahlreiche Bürgerinnen und Bürger, um die äußerst spannende Auswertung der vorläufigen Ergebnisse mitzuverfolgen. Fast eine Stunde ging dieses Kopf-an-Kopf-Rennen, bei der Ingo Bergmann und dann wieder Kevin Wiest knapp vorne lagen. Die Auszählung des 21. Wahlbezirkes brachte dann die vorläufige Entscheidung: Mit nur sieben Stimmen Vorsprung wurde Ingo Bergmann zum neuen Oberbürgermeister gewählt. Kevin Wiest konnte 3.929 Stimmen für sich gewinnen, während Ingo Bergmann 3.936 Stimmen erhielt. „Das war ein unfassbar spannendes und knappes Duell. Nur sieben Stimmen haben den Unterschied gemacht, allerdings sind diese sieben Stimmen ausschlaggebend. Daher darf ich Sie herzlich zum vorläufigen Sieg beglückwünschen“, gratulierte Erste Bürgermeisterin Eva-Britta Wind und überreichte Ingo Bergmann einen Geschenkkorb zum Sieg. Auch Landrat Heiko Schmid gratulierte dem Sieger und dankte beiden Kandidaten für den sehr fairen und starken Wahlkampf. Die Wahlbeteiligung lag dieses Mal bei 45,67 Prozent, wobei von 17.325 Wahlberechtigten 7.913 ihre Stimme abgegeben haben. Ingo Bergmann bedankte sich bei allen, die ihn unterstützt hatten und ebenso seinem Mitbewerber: „Herr Wiest, danke für den tollen Wahlkampf“. Bei dem aktuellen Ergebnis handelt es sich um das vorläufige, da erst beim Gemeindewahlausschuss, welcher am Montag, 25. April stattfindet, das offizielle Ergebnis beschlossen wird. Wie bei jeder Wahl werden vor der Sitzung des Gemeindewahlausschuss die Wahlunterlagen von der Stadtverwaltung sorgfältig geprüft. So werden zurückgewiesene Wahlscheine (diese gibt es nur in Briefwahlbezirken) und ungültige Stimmen genaustens überprüft, genauso wie die Wahlniederschriften aus allen 21 Wahlbezirken. Als weiterer Prüfschritt werden von der Verwaltung die Stimmabgabe in der freien Zeile geprüft. Eine Neuauszählung durch die Verwaltung ist von Gesetzes wegen nicht vorgesehen, da diese immer öffentlich sein muss. Da der Grundsatz der Öffentlichkeit formell nicht eingehalten werden kann, gibt es keine Neuauszählung – weder in Teilen noch in Stichproben - durch die Stadtverwaltung Laupheim. Allein der Gemeindewahlausschuss könnte unter Umständen – wenn er Bedenken bezüglich der Wahlniederschriften oder aus sonstigen Gründen gegen die Ordnungsmäßigkeit des Wahlgeschäftes hat – Neuauszählung beschließen.

 
Zurück zur Übersicht