Aktuelles: Laupheim

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Zugehörige Cookies

Zu diesem Dienst gehören die folgenden Cookies:

  • hwdatenschutz_cookie_youtube
  • Setzt zusätzliche Cookies für eine andere Domain (youtube.com)
Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB)
Texte folgen noch
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Wetter
Mi, 17. April 2024
5 °C
Leichter Regen

Hauptbereich

Aktuelles
Autor: Nicole Hentschke
Artikel vom 18.03.2022

Wielandschule sendet ein Zeichen für den Frieden

60 Schülerinnen und Schüler der Wielandschule hatten sich in Begleitung der Lehrkräfte aufgemacht, um heliumgefüllte Ballons auf dem Marktplatz steigen zu lassen.

Am Donnerstag, dem 17. März sendeten die Schülerinnen und Schüler der Wielandschule ein Zeichen für den Frieden. Inmitten des regen Wochenmarkttreibens fielen am Vormittag Ballons in Gelb und Blau auf. 60 Schülerinnen und Schüler der Wielandschule hatten sich in Begleitung der Lehrkräfte aufgemacht, um heliumgefüllte Ballons auf dem Marktplatz steigen zu lassen. „Wir haben diesen Dienstag die Friedenstaube von der Grundschule Untersulmetingen erhalten. Diese hatte bereits eine Impulsaktion für den Frieden durchgeführt und auch unsere Schule wollte ein Zeichen für den Frieden setzen“, erklärt Schulleiterin Angelika Kuppetz. An den Luftballonen hingen von den Kindern bemalte und gestaltete Botschaften für den Frieden. Die Schülerinnen und Schüler konnten diese individuell gestalten und dabei ihre guten Wünsche und Gedanken zu Papier bringen. „Der Krieg soll aufhören.“, „Alle Kinder sollen zur Schule gehen können“, „Wir wünschen uns Frieden in der Ukraine“ oder „Wir wünschen uns, dass alle freundlich miteinander sind“ waren nur einige der guten Wünsche der Schülerinnen und Schüler. „Es ist uns sehr wichtig, dass die Kinder auch im Schulalltag die Möglichkeit haben, um sich mit diesem Thema zu befassen und dieses etwas zu verarbeiten. Die Schülerinnen und Schüler haben da sehr intensiv daran gearbeitet und was uns besonders freut, ist, dass die Umsetzung der Aktion so einwandfrei ablief“, betont Angelika Kuppetz. So musste die Bundeswehr vorab informiert werden, damit während der Aktion der Flugraum gesperrt wird und ebenfalls wurde die Polizei vorab informiert. Auch die Stadtverwaltung begrüßt diese Aktion sehr. „Die Aktion ist ein schönes Zeichen für den Frieden. Es ist wichtig, Kindern eine kindgerechte Möglichkeit zu geben, ihre Gefühle und Ängste auszudrücken und damit mit diesem schwierigen Thema umzugehen. Die letzten beiden Jahre waren für Kinder und Jugendliche sehr schwer, deshalb sollte ihnen unbedingt auch weiterhin von vielen Seiten Unterstützung angeboten werden“, erklärt Sigrid Scheiffele, Leiterin des Amtes für Bildung und Betreuung. Als die Kinder die Ballons in den Himmel stiegen ließen, war es auf dem sonst so umtriebigen Marktplatz für ein paar Sekunden sehr ruhig. Denn alle blickten den blauen und gelben Ballons nach, wie diese dem Himmel entgegenstrebten. Die Friedenstaube wird als nächstes Ziel das Carl-Laemmle-Gymnasium ansteuern.

Zurück zur Übersicht