Aktuelles: Laupheim

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Zugehörige Cookies

Zu diesem Dienst gehören die folgenden Cookies:

  • hwdatenschutz_cookie_youtube
  • Setzt zusätzliche Cookies für eine andere Domain (youtube.com)
Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB)
Texte folgen noch
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Wetter
Sa, 13. April 2024
7 °C
Bewölkt

Hauptbereich

Aktuelles
Autor: Nicole Hentschke
Artikel vom 25.10.2023

Interview mit Herrn Peschl

Pläne und Zukunftsvision für das Dezernat Bildung, Betreuung und Soziales

Die Stadt Laupheim freut sich, den neuen Leiter des Dezernats Bildung, Betreuung und Soziales Christian Peschl begrüßen zu dürfen. In dem folgenden Interview gibt er Auskunft darüber, wieso er sich bei der Stadt Laupheim beworben hat und was seine Ziele in der Stadtverwaltung sind.

 

Was macht Laupheim als Stadt und Arbeitgeber für Sie interessant?

Laupheim fasziniert mich. Es hat eine ausgeprägte Identität und Kultur. Als relativ junge große Kreisstadt kann sich die Stadt am Großen orientieren und ist dennoch überschaubar genug, dass sich die Menschen untereinander kennen und enge Beziehungen zueinander pflegen. Ähnlich gestaltet sich das auch mit dem Dezernat, dass ich nun leiten darf: viele Strukturen sind erst in den letzten Jahren geschaffen worden - wie z.B. das Begegnungscafé. Anderes gibt es schon lange und hat sich bewährt. Wie die vielfältigen Angebote im Rahmen der Ferienbetreuung. So etwas finde ich toll: ein stabiles Fundament und ein dynamischer Aufbau der sich weiterentwickeln darf.

 

Wie waren Ihre ersten zwei Arbeitswochen hier?

Toll. Ich bin sehr herzlich empfangen worden. Die Kolleginnen und Kollegen sind sehr nett. Vieles ist immer noch neu für mich und dennoch fühle ich mich schon ein wenig zuhause.

 

Welche Entwicklungspotentiale und Ziele haben Sie für das Dezernat Bildung, Betreuung und Soziales?

Die gegenwärtige Haushaltslage ist eine große Herausforderung für uns. Wir müssen gerade in vielen Bereichen schauen, dass wir Angebote in hoher Qualität aufrechterhalten und trotzdem Geld sparen. Zudem stehen einige weitreichende Entwicklungen an, die mit Fingerspitzengefühl begleitet und vorangetrieben werden müssen. Wie zum Beispiel die Weiterentwicklung der ehemaligen Klinik am Schlosspark. Hier sollen demnächst übergangsweise geflüchtete Menschen unterkommen. Gleichzeitig möchten wir die große Chance nutzen, mit dem Klinikareal wichtige Schritte in der Stadtentwicklung zu vollziehen und unsere Betreuungsangebote im Kita- und Schulbereich ausweiten. Das ist ein Spannungsfeld und setzt uns ebenfalls vor Herausforderungen.  Ich glaube aber auch, dass hier eine Chance verborgen ist: Hier kann Neues entstehen. Im Zusammenspiel mit den Menschen in Laupheim, aber auch mit dem Landkreis, dem das Areal ja immer noch gehört. Vielleicht kann das auch als übergeordnetes Ziel gesehen werden: Widrigkeiten zum Trotz mit den Menschen gemeinsam etwas Gutes zu schaffen.

Zurück zur Übersicht