Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Laemmle-Brunnen
Mittelstraße

Wetter

Sa, 27. Mai 2017
20 °C
Klarer Himmel

Laupheim heute

Im Herzen Oberschwabens

Das Laupheim des 21. Jahrhunderts ist eine selbstbewusste, prosperierende Kleinstadt, mit rund 21.700 Einwohnern und wurde 2016 zur Großen Kreisstadt erhoben. Als Mittelzentrum nimmt sie im Herzen Oberschwabens eine wichtige Funktion ein. Einer Raumschaft von 35.000 Menschen bietet sie eine hervorragende Infrastruktur: im Gesundheits- und Schulwesen genauso wie im kulturellen Bereich sowie bei Sport und Freizeit, Dienstleistung und Handel. Herausragende Einrichtungen sind die Volkssternwarte mit Planetarium, das Parkbad Laupheim (Hallen-, Freibad und Sauna), der jüdische Friedhof und das aufwendig renovierte Schloss Großlaupheim über den Dächern der Stadt. Es beherbergt ein Kulturhaus, das barocke und moderne Architektur vereint sowie ein bundesweit einmaliges Museum, das sich der Geschichte von Christen und Juden gleichermaßen annimmt.

Schloss Großlaupheim
Schloss Großlaupheim
Das Kulturhaus
Das Kulturhaus

Einheimische wie Zugezogene schätzen den abwechslungsreichen Laupheimer Veranstaltungskalender mit dem Kinder- und Heimatfest am letzten Juni-Wochenende als Höhepunkt und das rege Vereinsleben. Sage und schreibe 250 Vereine und Vereinigungen lassen im sportlichen, kreativbildenden und musischen Bereich kaum Wünsche offen.

An der B 30 verkehrsgünstig zwischen Ulm und Biberach gelegen, hat sich Laupheim in den vergangenen zwei Jahrzehnten zu einem bedeutenden Wirtschaftsstandort mit ausgewogener Unternehmensstruktur entwickelt. International agierende namhafte Unternehmen in der Pharma-, Verpackungs- und Flugzeugindustrie sowie im Geländefahrzeugbau und Metallgewerbe tragen den Namen der Stadt in die Welt. Das tut auch die Bundeswehr, seit mehr als vier Jahrzehnten mit Heeresfliegern hier stationiert. Darüber hinaus sorgen mittelständische Firmen dafür, dass Laupheim mit seiner Palette von Arbeits- und Ausbildungsplätzen zur Einpendlerstadt wurde. Mitte der 90-er Jahre änderte die städtische Mitte ihr Gesicht. Mit der Einweihung des wieder frei gelegten Laubachs entstand ein attraktives Zentrum.

Volkssternwarte mit Planetarium
Volkssternwarte mit Planetarium
Laupheimer Heimatfest
Laupheimer Heimatfest

Zu Laupheimgehören vier aufstrebende Stadtteile. Im Zuge der Gemeindereform wurden 1972 Baustetten, Bihlafingen und Untersulmetingen sowie drei Jahre später Obersulmetingen eingegliedert. Baustetten unterhält seit 30 Jahren partnerschaftliche Beziehungen zum Tal der Béthune in der französischen Normandie, Laupheims Partnerstädte sind seit 1993 Neustadt ander Orla in Thüringen und seit 1998 das französische Feyzin (bei Lyon).