Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Laemmle-Brunnen
Mittelstraße

Wetter

Do, 21. September 2017
3 °C
Nebel

Tal der Béthune

Partnerstadt des Ortsteiles Baustetten

Tal der Béthune
Tal der Béthune

Die Partnerschaft zwischen Baustetten und den sechs Gemeinden im Vallée de la Béthune (Normandie) wurde im Jahr 1968gegründet. Damals entschloss sich Abbé Retout, damaliger stellvertretender Direktor eines Internats, zu einer Reise nach Süddeutschland, um seinen Schülern die Gelegenheit zu Begegnungen mit jungen Deutschen zu geben. Er fand in Pfarrer Spohneinen ebenso begeisterten Verfechter der deutsch-französischen Aussöhnung.

Nach weiteren Jugendbegegnungen, fand 1973 das erste Treffen mit Erwachsenen in der Normandie statt. Trotz mancher Bedenken - so kurz nach dem Krieg - gab es eine herzliche Aufnahme für die deutschen Gäste, ebenso wie beim Gegenbesuch in Baustetten. Seither ist jede Begegnung ein festlicher Höhepunkt für die Gemeinden unter Beteiligung der Vereine und der ganzen Bevölkerung. In zweijährigem Wechsel finden seither Partnerschaftstreffen statt. Seit 1978 werden Schüleraustausche durchgeführt.

In Baustetten, wie im Tal finden sich zwischenzeitlich viele Symbole der Freundschaft, wie Freundschaftsbaum, Partnerschaftsschilder am Ortseingang, Glocke der Freundschaft, Wegweiser, Straßenbenennung. Aus den nicht ganz leichten Anfängen und trotz der Sprachbarriere und der großen Entfernung von 921 km ist eine lebendige Partnerschaft und herzliche Freundschaft gewachsen - nun schon in der dritten Generation.

Partnerschaften

Hier stellen sich Kommunen aus dem Land vor, die Partnerschaften mit Kommunen aus der ganzen Welt geschlossen haben. Sie erhalten hier einen Überblick über deren Projektarbeiten und lernen die Kommunen besser kennen. Weiter zur Homepage Partnerschaften

Zurück zur Übersicht